This website uses cookies. They allow us to optimize your browsing experience and also help us to understand how you use our site. By continuing to use this website, you accept our use of cookies. Cookie information page
Close

AkzoNobel gibt Profitabilität auf Rekordniveau für Q1 2017 bekannt

19.April 2017

Akzo Nobel N.V. (AKZA.AS; AKZOY)

  • Profitabilität auf Rekordniveau: Steigerungen in EBIT1, Umsatzrendite (ROS)2 und Kapitalrendite (ROI)3
  • Umsatzsteigerung in allen Geschäftsbereichen um insgesamt 7 Prozent – im Wesentlichen aufgrund von Volumensteigerungen und Zukäufen
  • Volumensteigerung um 4 Prozent vor allem in den Bereichen Decorative Paints und Specialty Chemicals
  • EBIT steigt in allen Geschäftsbereichen um insgesamt 13 Prozent auf 376 Millionen Euro (2016: 334 Millionen Euro) aufgrund der positiven Effekte von Volumensteigerungen, fortlaufender Verbesserungen und Kostendisziplin
  • Ganzjahres-EBIT wird voraussichtlich 100 Millionen Euro über dem Ergebnis aus 2016 liegen, ausgenommen wesentliche Änderungen der Marktbedingungen
  • Verbesserte Profitabilität: ROS liegt bei 10,3 Prozent (2016; 9,7 Prozent) und ROI bei 15,2 Prozent (2016: 14,5 %)
  • Das bereinigte Ergebnis je Aktie (EPS) steigt um 8 Prozent auf 1,05 Euro (2016: 0,97 Euro)
  • Der Nettomittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit steigt auf 287 Millionen Euro (2016: 336 Millionen Euro)
  • Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 150 Millionen Euro zum 31. März 2017 zu 144 Millionen Euro abgeschlossen
  • Die aktualisierte Strategie mit weiteren Einzelheiten zur geplanten Abspaltung der Sparte Specialty Chemicals wurde heute um 8.00 MEZ veröffentlicht

Ausblick: AkzoNobel erwartet weiterhin positive Entwicklungen in den Regionen EMEA, Nordamerika und Asien mit Steigerungen im Laufe des Jahres und eine Stabilisierung in Lateinamerika. Die Marktentwicklungen in der zweiten Jahreshälfte 2016, unter anderem in der Marine-, Öl- und Gasindustrie, werden sich voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2017 fortsetzen.

Das Unternehmen hat seine Reaktionsmöglichkeiten auf Entwicklungen in seinen Märkten verbessert und führt weiterhin geeignete Maßnahmen zum Umgang mit gestiegenen Preisen für Rohmaterial in einem inflationären Umfeld durch. Das EBIT wird im Jahr 2017 voraussichtlich ca. 100 Millionen Euro über dem Ergebnis von 2016 liegen. Dies liegt vor allem an Wachstumseffekten und kontinuierlichen Verbesserungen – vorausgesetzt, es treten keine wesentlichen Veränderungen in den Märkten und der wirtschaftlichen Dynamik auf.

CFO Maëlys Castella:

„Wir haben unsere Rekordleistungen in diesem Quartal fortgesetzt und damit wesentliche Wachstumseffekte im gesamten Geschäft realisiert. Sämtliche Geschäftsbereiche weisen bedeutende Fortschritte auf und reflektieren sowohl unseren intensiven Fokus auf unsere Kunden als auch unser starkes Markenportfolio.

Wir konzentrieren uns weiterhin auf eine Steigerung der Rendite für unsere Anteilseigner; dazu gehört ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 150 Millionen Euro, das wir in diesem Quartal begonnen haben.

Wir sind führend in der Industrie in unserer Verpflichtung zur Nachhaltigkeit: Wir haben angekündigt, bis 2050 CO2-neutral zu werden und zu 100 Prozent erneuerbare Energien einzusetzen.

Der Bereich Forschung und Entwicklung wird durch ein neues Innovationzentrum in Felling, Großbritannien, verstärkt. Wir haben weltweit neue Partnerschaften für unser Human-Cities-Projekt bekanntgegeben.

Unsere solide finanzielle und operative Grundlage hat es uns ermöglicht, die nächste Phase unserer Strategie zu starten. Wir prüfen die Möglichkeiten einer Abspaltung der Sparte Specialty Chemicals, um weitere Werte für unsere Aktionäre auszuschöpfen. Wir freuen uns darauf, dem Markt unsere neue Strategie vorzustellen.“

Q1 2017 in € million


Q1 2016
Q1 2017
Δ %
Umsatz
3,430
3,661
7
EBIT1
334
376
13
Umsatzrendite (ROS) %2
9.7
10.3

Kapitalrendite (ROI) %3
14.5
15.2

Reingewinn, der auf die Aktionäre entfällt
240
240-

Decorative Paints: Der Umsatz ist um 7 Prozent gestiegen, im Wesentlichen durch starkes Volumenwachstum. Das Volumen konnte durch positive Entwicklungen in allen Regionen um 9 Prozent gesteigert werden. Damit hat sich das Volumen im sechsten aufeinander folgenden Quartal positiv entwickelt. Das EBIT nahm um 48 Prozent zu, vor allem aufgrund von Umsatzsteigerungen und fortgesetztem Fokus auf Kosteneinsparungen; Q1 ist saisonal bedingt ein schwächeres Quartal. Städte und Gemeinden in mehr als 40 Ländern profitieren von einer Partnerschaft zwischen AkzoNobel and MasterPeace, einer globalen Friedensbewegung, im Rahmen derer als Bestandteil der Let's Colour-Initiative des Unternehmens 100 „Walls of Connection“ gestrichen werden.

Performance Coatings: Durch positive Volumenentwicklung in verschiedenen Segmenten und der Übernahme des Geschäfts mit Industrielacken von BASF stieg der Umsatz um 6 Prozent. Das EBIT nahm um 1 Prozent zu, wobei positive Entwicklungen in einigen Segmenten, unter anderem Industrial und Powder Coatings sowie Automotive und Specialty Coatings, die schwache Nachfrage in den Bereichen Marine, Öl und Gas sowie Integrationskosten auffangen konnten. Über 100 Wissenschaftler werden in dem neuen Forschungs- und Innovationszentrum in Felling, Großbritannien, zusammenarbeiten, das für 12,6 Millionen Euro errichtet wurde. Das Zentrum konzentriert sich auf die Entwicklung von Schutzbeschichtungen für den Energie-, Bergbau-, Infrastruktur-, Öl- und Gassektor.

Specialty Chemicals: Die Umsätze konnten aufgrund positiver Volumenentwicklungen in allen Geschäftsbereichen und Regionen sowie günstigen Währungseffekten um 7 Prozent gesteigert werden. Das Volumen stieg um 5 Prozent, wobei einige Geschäftsbereiche von günstigeren Marktbedingungen in den Bereichen Ölbohrung, Bergbau, Agrochemie sowie der Bauindustrie profitieren konnten. Das EBIT nahm um 7 Prozent zu, im Wesentlichen aufgrund von Volumenwachstum und operativer Effizienz; dies wurde teilweise durch Preissteigerungen ausgeglichen, die noch nicht vollständig durch eine Erhöhung der Verkaufspreise aufgefangen werden konnten. Der von AkzoNobel initiierte offene Innovationswettbewerb Imagine Chemistry erhielt mehr als 200 Ideen zur Lösung praktischer Aufgabenstellungen in der Chemie und setzt damit wesentliche kommerzielle Möglichkeiten für den Geschäftsbereich Specialty Chemicals frei.

Nachhaltigkeit: AkzoNobel hat sich verpflichtet, seinen Nachhaltigkeitsfahrplan voranzutreiben, indem das Unternehmen seinen Vorsatz bekannt gab, bis zum Jahr 2050 ausschließlich erneuerbare Energien einzusetzen und CO2-neutral zu werden. Für seine Bemühungen im Kampf gegen Klimaveränderungen erhielt das Unternehmen Bestnoten auf der wegweisenden Supplier Climate A List. Die Niederländische Regierung würdigte den Beitrag von AkzoNobel zum Erreichen der nationalen Nachhaltigkeitsziele dank seiner Investitionen in einen Chemiekomplex in Rotterdam.

Human Cities: AkzoNobel hat sich mit den SOS Kinderdörfern zusammengetan, um durch die Berufsausbildung in den Malerakademien des Unternehmens positiv auf Jugendarbeitslosigkeit einzuwirken.
Mehr als 200 Kinder in Ägypten haben sich über die umfangreichen Renovierungen ihrer Schulen durch freiwillige Helfer von AkzoNobel gefreut. Die Human-Cities-Projekte des Unternehmens haben im vergangenen Jahr über 9 Millionen Menschen erreicht.

Innovation: AkzoNobel hat ein Abkommen mit dem Specialty Chemicals-Unternehmen Itaconix abgeschlossen, um Möglichkeiten zur Produktion von biologischen Polymeren zu erforschen. Im Rahmen eines Pilotprojekts stellen AkzoNobel und seine Partner ein neues online-Tool vor, das die Menge von biologischen Rohstoffen, die in Produkten eingesetzt werden, nachverfolgen und zertifizieren kann. AkzoNobel schloss eine weitere Partnerschaft zur Entwicklung einer Drohne ab, die in der Lage ist, abgeschlossene Räume aus der Ferne zu untersuchen und dadurch die Sicherheit in der Marine-, Öl- und Gasindustrie zu verbessern.

Strategische Prüfung: Wir haben eine Prüfung der strategischen Optionen zur Abspaltung unserer Sparte Specialty Chemicals angekündigt. Einzelheiten hierzu wurden heute um 8.00 MEZ veröffentlicht.

Zusammenfassung der jeweiligen Geschäftsbereiche in Millionen €

Decorative Paints


Q1 2016
Q1 2017
Δ%
Umsatz
861
922
7
EBIT1
52
77
48
Umsatzrendite (ROS) %2
6.0
8.4

Performance Coatings


Q1 2016
Q1 2017
Δ%
Umsatz
1,388
1,471
6
EBIT1
186
187
1
Umsatzrendite (ROS) %2
13.4
12.7

Specialty Chemicals


Q1 2016
Q1 2017
Δ%
Umsatz
1,206
1,289
7
EBIT1
164
176
7
Umsatzrendite (ROS) %2
13.6
13.7

Weitere Informationen zu unserer Finanzprognose finden Sie auf www.akzonobel.com/about-us/strategy

  1. Umsatz ausschließlich Sondereffekte
  2. Umsatzrendite (ROS) % ist EBIT geteilt durch Umsatz
  3. Gleitender Durchschnitts-ROI% (Kapitalkredite) ist das EBIT der letzten 12 Monate, geteilt durch das durchschnittlich eingesetzte Kapital der letzten 12 Monate

Der Geschäftsbericht Q1 2017 kann unter www.akzonobel.com/quarterlyresults eingesehen und heruntergeladen werden.